Yandex

Preisreduktion am Krypto-Markt: Welche Grund und Auswirkungen gibt es?

Admin Währungen Einzigartige Ansichten: 23

Die Kryptowährung Bitcoin und die meisten anderen Kryptowährungen konnten in den vergangenen Wochen keine Gewinne, sondern vielmehr eine starke Reduktion an Wert und Preis beobachten. Für viele Menschen, die signifikante Gelder in die Währungen investiert haben, ist das eher schmerzhaft. Doch was bietet das Ereignis jetzt an Möglichkeiten? Was für Chancen hat man jetzt als Kleinanleger? Und vor allem: Wie ist der Wertverlust jetzt zu deuten?

Gründe für die Preisreduktion am Krypto-Markt

Es gibt einige Gründe dafür, dass die Kryptowährungen einiges an Wert verloren haben. Vor allem ist das die Tatsache, dass Kryptowährungen in den vergangenen Wochen in Kritik einiger Zentralbanken und Regulierungsbehörden gekommen sind. Besonders betroffen war hier der südostasiatische Raum, hier vor allem Korea. Weil es für viele Investoren kritisch ist, wenn sich Regulierungsbehörden und andere Institute des Staats gegen den Bitcoin richten oder diesen zumindest mit besonderer Skepsis betrachten, haben viele Spekulanten und Investoren die Währung schnell wieder verkauft.

Außerdem spielt natürlich die Tatsache ebenfalls mit, dass der Bitcoin und andere Währungen leicht “überhitzt” gehandelt wurden. Nach einer kleinen Dämpfung kam es so zu einer noch signifikant größeren Dämpfung, die insgesamt gewirkt hat und viele Menschen sehr verwirrt hat. Tatsache ist allerdings, dass die Kryptowährungen weder am Ende sind, noch handelt es sich bei ihnen um komplette Blasen.

Wie man als Kleinanleger handeln sollte

Bei der Wertreduktion handelt es sich wahrscheinlich um ein kleines Zeitfenster, in dem sich die Märkte regulieren und viele Investoren kurzfristig abspringen. Doch was bedeutet das für Menschen, die Geld für Investitionen zur Verfügung haben? Im Prinzip vor allem eines: Man sollte sich überlegen, ob man nicht eigentlich investieren möchte. Ganz nach dem Prinzip Warren Buffet: “Kaufen, wenn Blut auf den Straßen fließt.” kann man jetzt auf einige Währungen setzen, die voraussichtlich Steigungen in der Zukunft erleben werden.

Setzt man zum Beispiel auf Währungen wie etwa LiteCoins, kann man davon ausgehen, dass es zu Steigungen kommen wird, passiert nichts absolut unübliches in der Welt der Kryptowährungen. Nicht zuletzt sollte man natürlich einen Blick auf die Technologie werfen, die hinter den verschiedenen Kryptowährungen steht. Sie sind schließlich für den Erfolg der Währungen notwendig, weil es besonders bei skalierten Investitionen und Nutzung zu großen Stresssituationen für die Mechanismen und Strategien hinter der Währung kommen kann.

Realistische Aussichten?

Realistisch betrachtet: Wie sieht es aus am Krypto-Währungsmarkt? Tatsache ist, dass die Kryptowährungen auch in den nächsten Jahren nicht komplett an Bedeutung verlieren werden. Denn während viele Menschen auf die komplette Blasenentwicklung setzen und behaupten, dass die Kryptowährungen innerhalb weniger Jahren wieder komplett verschwinden werden, ist es wohl realistischer, dass die neue Blockchain-Technologie auch in der Zukunft einiges an Bedeutung haben werden. Langfristig werden Bitcoins, Ethereum oder einfach andere Kryptowährungen also definitiv Relevanz haben.

Als Kleinanleger gilt es also, die Entwicklung der Kryptowährungen trocken zu beobachten und Schlüsse aus der derzeitigen Entwicklung zu ziehen. Es zählt nicht das, was in den nächsten Wochen passiert, sondern was in den kommenden Wochen und Monaten an Kryptowährungen aufsteigen und absteigen werden. Möchte man mit einem begrenzten, typischen Budget profitieren, hat man hierfür alle Möglichkeiten und viele Chancen.

0 0

Share

Copyright © 2017 - 2018. Alle Rechte vorbehalten.