Yandex

Bitcoin Gold (BTG)

Daniela Währungen Einzigartige Ansichten: 123
0 (0 Reviews)
Compare with:
Datum gefunden

Oct 23, 2017

Name des Gründers

Jack Liao

Name

Bitcoin Gold

Ticker

BTG

Bitcoin Gold (BTG) image

Überblick

Bitcoin Gold entstand im Oktober 2017 als Folge einer Hard Fork, die Bitcoins Blockchain spaltete. Die neue Kryptowährung hatte jedoch niemals die Absicht, besser als das Original zu sein und den Krypto-Giganten vom Markt zu verdrängen, sondern wollte ihn lediglich ergänzen und eine andere Zielgruppe ansprechen – zumindest, was das Mining betrifft. Ansonsten ist vieles gleich geblieben: Die maximale Verfügbarkeit an Coins beläuft sich auf 21 Millionen, SegWit sorgt für eine höhere Netzwerkkapazität und die Blockzeit beträgt etwa 10 Minuten. Auch ist Bitcoin Gold in erster Linie ein digitales Zahlungsmittel und soll eine Alternative zu traditionellen Fiatwährungen darstellen.

Was Jack Liao und sein Team allerdings ändern wollten, war das Mining-System. Bitcoin Gold zieht ebenso wie Bitcoin einen Proof-of-Work Algorithmus heran, arbeitet jedoch mit Equihash. Equihash dürfte einigen Kryptofans von Zcash bekannt sein. Es ist eine erfolgreiche Methode, um der zunehmenden Mining-Zentralisierung entgegenzuwirken und Ottonormalverbrauchern die Chance zu geben, die kostbaren Münzen vom heimischen Computer aus zu schürfen.

Heutzutage gehen die Bilder von den riesigen, stromfressenden Bitcoin Mining-Farmen um die Welt. Dahinter verbergen sich Organisationen in Island, der Schweiz, China, Russland, den USA und anderen Ländern, die in eine spezielle Mining-Hardware namens „Application Specific Integrated Circuits“ (ASICs) investieren und grosse Lagerhallen damit füllen, wo die Rechner 24/7 am Laufen sind. ASICs sind bedeutend schneller und effizienter im Mining als normale Computer. Das bedeutet wiederum, dass die meisten Bitcoin-Enthusiasten leer ausgehen, wenn sie im Alleingang von zuhause aus am Mining teilnehmen wollen.

Mit dem Equihash Protokoll von Bitcoin Gold ist aber genau das möglich: Equihash ist weitestgehend resistent gegen ASICs und fördert dadurch die Nutzung von typischen GPU-Prozessoren. So erhalten auch „normale“ User die Möglichkeit, Bitcoin Gold zu schürfen. Dabei wird der Schwierigkeitsgrad graduell mit jedem neu aufgedeckten Block erhöht, und nicht etwa alle zwei Wochen in einem einzigen, großen Schritt.

Wer mit möglichst niedrigem Eigenaufwand am BTG-Mining teilnehmen möchte, sollte einem der 13 offiziellen Mining Pools beitreten. Sofern man die Software des jeweiligen Pools heruntergeladen hat und eine eigene BTG-Wallet besitzt, kann man loslegen. In einem Mining Pool werden die Rechenleistungen der Mitglieder gebündelt, um schneller neue Blöcke aufdecken, Transaktionen zu bestätigen und Coins als Belohnung zu erhalten. Basierend auf dem jeweiligen Beitrag von jedem einzelnen Miner werden die Coins dann aufgeteilt. Die Belohnung setzt sich aus den neu geschürften Münzen und den Transaktionskosten zusammen, welche von den Usern gezahlt werden, die das digitale Geld an eine Wallet-Adresse senden.

Bevor Sie einem Mining Pool beitreten, sollten Sie folgende Dinge beachten:

  • Gebühren: Diese liegen normalerweise bei 1% oder darunter
  • Server-Location: Deutsche Miner sollten sich nach Servern umschauen, die innerhalb von Europa liegen, um die besten Resultate zu erzielen. Je weiter weg sich der Server von Ihrem Standort befindet, desto weniger Hash Power können Sie beitragen
  • Ruf: Achten Sie auf eine hohe Vertraulichkeit des Mining Pools, um keine Probleme bei der Auszahlung zu bekommen
  • Auszahlungs-Schema: Achten Sie auf ein möglichst faires Auszahlungsmodell – wer mehr zur Aufdeckung des Blocks beiträgt, sollte auch eine entsprechend höhere Belohnung erhalten
  • Server Uptime: Diese sollte auf jeden Fall nahe 100% betragen, um rund um die Uhr minen zu können
  • Pool Hash Power: Pools mit größerer Hash Power sind effizienter im Mining. Doch als Krypto-Enthusiast wollen Sie einer möglichen Zentralisierung entgegenwirken, weshalb Pools mit über 25% der totalen Hash Power nicht in Frage kommen

 

Bei Bitcoin Gold dreht sich jedoch nicht alles um’s Mining. In erster Linie sollen die Münzen als Zahlungsmittel weltweite Akzeptanz finden. Deshalb läuft das BTG Pay Program derzeit auch im Beta-Test. BTG Pay soll ein neues Zeitalter von e-Commerce Zahlungen einleiten. Es handelt sich um einen Marktplatz, der BTG-akzeptierende Händler mit BTG-besitzenden Einkäufern zusammenbringt. Ein starkes Netzwerk an Partnern trägt verschiedene Lösungen wie eCommerce Integrationen und Zahlungsplattformen bei, sodass die Akzeptanz von Bitcoin Gold unter den Händlern steigt. Außerdem möchte man Usern dabei helfen, die richtige Debitkarte zu finden, mit der sie auch in physischen Geschäften mit BTG zahlen können. Händler erhalten dabei den vollen Zahlungsbetrag ohne Abzüge, während die Einkäufer für eine minimale Gebühr aufkommen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Händler das Geld innerhalb von wenigen Minuten auf ihre Wallet erhalten und nicht etwa auf Überweisungseingänge der Bank warten müssen. Auf Wunsch hin werden die Münzen aber auch automatisch in Fiatwährung umgewandelt. Integrationen für Woo Commerce, Magento, Shopping Cart Elite, opencart und PrestaShop sind vorhanden.

 

Bitcoin Gold machte schon öfters Schlagzeilen, doch leider eher im negativen Sinne. Noch vor der Hard Fork erklärten einige größere Börsen, BTG nicht listen zu wollen, da sie Sicherheitsbedenken hatten. Beispielsweise hatte Bitcoin Gold anfangs keine Replay Protection implementiert, die dafür sorgt, sodass Transaktionen auf der Bitcoin Gold-Blockchain auf den anderen Bitcoin-Blockchains ungültig sind. Außerdem wurden Stimmen laut, dass rund 10.000 BTG im Vorfeld geschürft worden waren und für das Team zurückgelegt wurden. Diverse Attacken und Sicherheitslücken hielten Bitcoin Gold in Atem, doch der größte Coup erfolgte im Mai 2018.

Damals führten Angreifer eine Kombination aus 51%-Attacke und Double-Spend-Attacke aus, um Geld in Höhe von 18 Millionen US-Dollar von diversen Online Börsen zu entwenden. Börsen sind ein beliebtes Angriffsziel, da sie hohe bis keine Einzahlungslimits haben, schnelle Trades in eine andere Währung ermöglichen und ebenso schnelle, automatisierte Auszahlungen anbieten. Auf diese Weise führten die Angreifer falsche Transaktionen auf den Börsen aus und multiplizierten ihr ursprüngliches Guthaben, bevor jemand davon Wind bekam. Während der Skandal keine allzu großen Auswirkungen auf den Preis von Bitcoin Gold hatte, gab es langfristige Konsequenzen: Bittrex nahm Bitcoin Gold aus dem Portfolio. Die Börse forderte zunächst das Developer-Team auf, den entstandenen Schaden durch eine Zahlung zu kompensieren, doch das Team verweigerte dies. Ob letztendlich der Mining-Algorithmus von Bitcoin Gold oder die mangelnden Sicherheitsvorkehrungen der Börse Schuld an dem Diebstahl hatten, ist bis heute eine große Streitfrage. Laut Bitcoin Gold unternahm das Team alle möglichen Schritte, um Bittrex und die anderen Börsen zeitnah über den Angriff in Kenntnis zu setzen und den Schaden gering zu halten. Dennoch büßte Bitcoin Gold ein wenig Popularität ein. Das Team realisierte daraufhin die nötigen Maßnahmen, indem es ein Sicherheits-Upgrade mittels einer Hard Fork durchführte.

 

Bitcoin Gold ist momentan der dritt-beliebteste Coin aus dem Bitcoin-Imperium. Die sehr erfolgreiche Währung Bitcoin Cash sieht sich indes unter den Top 5 der wertvollsten Kryptowährungen und stiehlt Bitcoin Gold die Show. Die Zahlen sprechen für sich: Während Bitcoin Cash pro Stunde etwa 1.500 Transaktionen verzeichnet, sind es bei Bitcoin Gold nur 50. Bitcoin Cash besitzt weiterhin über 1.800 Nodes, die das Netzwerk sichern (vorwiegend in den USA), während es bei Bitcoin Gold unter 200 sind (vorwiegend in Deutschland).

Laut Experten weist Bitcoin Gold einfach nicht genügend Neuerungen gegenüber Bitcoin auf, die eine Investition rechtfertigen würden. Und die einzige Neuerung, die Bitcoin Gold mitbringt, war nach Ansicht vieler nicht wirklich notwendig: Die Mining-Zentralisierung von Bitcoin stellt bislang kein wirkliches Problem für das Netzwerk dar. Klar – eine derartige Zentralisierung bringt sehr viele Risiken mit sich. So könnten Miner gezielt Transaktionen von bestimmten Usern auslassen und andere wiederum bevorzugen, doch aktuell liegt der Anreiz zum ehrlichen Umgang noch sehr hoch. Das ist ganz einfach dadurch zu erklären, dass Bitcoin selbst auf Equihash umsteigen könnte, wenn die Macht der ASIC-Miner zu groß wird. Da die Menschen hinter den Mining-Farmen dann aber Hunderttausende von Dollar verlieren würden, da ihre spezialisierte Hardware unbrauchbar wird, riskieren sie dies nicht. Es gab also keine akute Notwendigkeit, Bitcoins Mining-Ökosystem zu ändern, während so gut wie alle anderen Funktionen beibehalten wurden.

 

Vorteile

  1. Bitcoin Gold teilt viele Vorzüge mit der Mutterwährung Bitcoin und profitiert von dem prominenten Namen
  2. Bitcoin Gold ermöglicht das Mining mit normalen GPU-Grafikkarten und setzt den machtvollen ASICs Grenzen
  3. Bitcoin Gold möchte mit dem BTG Pay Program die Adoption seitens Händlern und Konsumenten fördern

 

Nachteile

  1. Bitcoin Gold war bereits in mehrere Sicherheitsskandale verwickelt (zuletzt eine 51%-Attacke auf diversen Börsen)
  2. das BTG-Team war in einen Pre-Mining Skandal verwickelt, wodurch viele User von Anfang an das Vertrauen verloren
  3. Bitcoin Gold besitzt keine bahnbrechenden Neuerungen gegenüber Bitcoin – auch angesichts der Tatsache, dass Bitcoins ASICs-Mining noch zu keinen realen Problemen geführt hat

 

Wie Sie BTG kaufen und handeln

Auf Bittrex ist Bitcoin Gold zwar nicht mehr zu finden, dafür aber auf Binance, Bithumb, Bitfinex, HitBTC, Changelly, ShapeShift, Huobi, Upbit, OKEx und einigen weiteren Börsen, die weniger bekannt sind. Dabei fällt auf, dass gleich mehrere Börsen erfreulich hohe Liquditäten verzeichnen. Die beliebtesten Währungspaare sind BTG/KRW, BTG/BTC und BTG/USD. Das Trading mit Euro ist zwar möglich, aber etwas hürdenreicher. Wer möglichst schnell an ein paar Münzen rankommen will, kann diese von einem vertrauenswürdigen Anbieter direkt kaufen.

 

Wie Sie BTG aufbewahren

Wie für Kryptowährungen üblich, bietet auch Bitcoin Gold eine „Core Wallet“ an, die als Full Node auf Ihrem Computer läuft. Sie treten dann dem weltweiten Netzwerk an Full Nodes bei und halten die Blockchain sicher und aufrecht. Außerdem gelten Full Node Desktop Wallets als eine der sichersten Alternativen, um Transaktionen auszuführen und die eigenen Münzen aufzubewahren. Sie können statt dem Full Node aber auch auf die empfehlenswerte ElectrumG Wallet herunterladen, die als Desktop Wallet in der „Light-Version“ läuft.

Trezor, Ledger und KeepKey akzeptieren ebenfalls Bitcoin Gold. Weitere populäre Optionen sind Coinomi, Guarda, Atomic Wallet und Exodus. Es dürfte also kein Problem darstellen, eine geeignete und sichere Wallet zu finden.

0 0

Wie uns

Copyright © 2017 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.