Yandex

Wallets

Daniela Geldbörsen Einzigartige Ansichten: 68

Armory

0 (0 Reviews)
Visit wallet website
Compare with:
Name der Firma

Armory Technologies, Inc.

Datum gefunden

Jul 12, 2011

Name des Gründers

Alan Reiner

Name

Armory Wallet

Wallet type

Desktop, Multisignature

Languages

English

Supported crypto currencies

Bitcoin

Own private keys

Yes

Mobile version

No

Armory

Einleitung:

Armory ist eine reine Bitcoin-Wallet und war 2011 die erste sichere Alternative mit Cold Storage und Multi-Signature-Support. Alan Reiner entwickelte damals die Wallet, verliess das Projekt jedoch 2015. Einige Zeit lang sah es so aus, als würde Armory aussterben, doch ein neues Developerteam fand sich zusammen und brachte 2017 ein wichtiges Update heraus. Die Wallet besteht weiterhin und wird regelmässig als eine der besten Bitcoin Wallets gelobt. Heute als Open Source-Projekt unter der Leitung von Farhod Fathpour weitergeführt, richtet sich Armory in erster Linie an Fortgeschrittene, Investoren, Unternehmer und Entwickler, die große Mengen an Münzen aufbewahren wollen und absolute Sicherheit brauchen.

Das ist auch ein Grund, weshalb die Wallet mit keinem trendigen Design für Bitcoin-Newbies aufwartet. Einfach zu nutzen ist sie dennoch. Das liegt unter anderem daran, dass die Wallet mit sehr guten Erklärungen und Nutzungshilfen aufwartet: Nachdem man sich durch das ausführliche FAQ zu Themen wie Sicherheit, Transaktionsgebühren und Transaktionsbestätigungen gelesen hat, kann man eine Reihe von detaillierten Video-Tutorials anschauen. Diese gehen Schritt für Schritt verschiedene Szenarien durch und sind eine hervorragende Orientierung. Außerdem sind auf der Benutzeroberfläche der Wallet verschiedene Erklärungen und Infos eingebaut. Pop-Up-Fenster mit Sicherheitswarnungen erscheinen, sobald Sie bestimmte Aktionen ausführen wollen, und erfordern eine zweite Bestätigung. So kann theoretisch nichts schief geen, wenn Sie zum ersten Mal Ihre Armory Wallet benutzen.

 

Einrichtung und Nutzung:

Die Armory-Software lässt sich auf der offiziellen Webseite in der jeweils aktuellsten Version herunterladen und installieren. Damit die Wallet auch funktioniert, brauchen Sie außerdem die offizielle Bitcoin Core Wallet, welche als Full Node auf Ihrem Computer läuft. Armory sitzt sozusagen auf Bitcoin Core auf. Den Full Node können Sie per sicherem Dowanload direkt von der Nutzeroberfläche in Armory aus herunterladen. Dabei laden Sie die gesamte Bitcoin-Blockchain herunter und synchronisieren Ihren Computer mit dem Netzwerk. Das kann mehrere Stunden oder gar wenige Tage dauern, und wird mehrere Gigabytes auf Ihrem Rechner einfordern.

Während Sie darauf warten, dass die Synchronisation mit dem Bitcoin-Netzwerk abgeschlossen ist, können Sie bereits Ihre erste Wallet erstellen oder eine existierende importieren. Sie müssen für jede neue Wallet eine Passphrase wählen, dürfen diese aber niemals verlieren oder vergessen. Sie fertigen direkt danach ein Backup in Form einen ausdruckbaren Dokuments (Paper Wallet) an, damit Sie auch in absoluten Notfällen noch Zugang zu Ihrem Geld haben. Das Paper Backup müssen Sie nur einmal ganz zu Beginn anfertigen, da es alle bestehenden und zukünftigen Adressen speichern wird – das ist der große Pluspunkt von Armory. Schließlich gelangen Sie zur Oberfläche und sehen Ihre neu erstellte, verschlüsselte Wallet in der Übersicht.

 

Armory ermöglicht die Erstellung von beliebig vielen Wallets für verschiedene Ansprüche und mit unterschiedlichen Sicherheitseinstellungen. Die ID, der selbst gewählte Wallet-Name, das Sicherheitslevel und das jeweilige Guthaben in BTC sind in der Desktop-Übersicht einsehbar. Mit einer Online Wallet (als „encrypted“ gekennzeichnet) können Sie alle vorhandenen Funktionen ausführen. Um eine Bitcoin-Zahlung zu empfangen, klicken Sie einfach auf die gewünschte Wallet und generieren Sie unter „Receive Bitcoins“ eine neue (einmalig zu nutzende) Adresse. Wenn Sie auf die Adresse klicken, können Sie verschiedene damit assoziierte Details einsehen. Auch de Private und Public Keys sind dargestellt.

Wer sein Bitcoin-Vermögen bestmöglich schützen möchte, sollte eine Offline Wallet kreieren. Hierfür können Sie einen Computer ohne Netzwerkverbindung, also ohne Zugang zum Internet, zum Ethernet oder zu Bluetooth, heranziehen (z.B. einen alten Laptop). Die Armory-Software läuft auf diesem Computer ganz normal, kann allerdings nur Bitcoins empfangen, Adressen generieren und Transaktionen unterzeichnen. Um auf Ihrem Online Computer mit der Offline Wallet zu arbeiten, erstellen Sie zunächst eine Kopie der Wallet und speichern diese auf einen USB-Stick. Bei der Übertragung auf den Online Computer erscheint sie als „Watching-Only“-Wallet in Armorys Übersicht. Die Private Keys sind nicht vorhanden, sodass keine Gefahr besteht, dass ein Angreifer aus dem Internet Zugriff darauf hätte. Wenn Sie nun von der Watching-Only-Wallet Geld senden möchten und zu diesem Zweck eine Transaktion auf dem Online Computer initiieren, müssen Sie diese zunächst auf dem Offline Computer unterzeichnen. Die Idee dahinter ist, dass nur Sie Zugang zu jenem Computer haben. Sie können auch jede beliebige Wallet auf dem Online Computer in eine Watching-Only-Wallet umändern, indem Sie die Private Keys löschen – tun Sie das allerdings erst, wenn Sie eine Offline-Kopie der Wallet angefertigt haben.

Ein weiteres tolles Feature von Armory ist die Verwaltung von Multi-Signature-Transaktionen. Das ist insbesondere dann nützlich, wenn ein Ehepaar, eine Familie, eine Organisation oder ein Unternehmerteam Gelder gemeinsam verwalten möchte. Sie können frei auswählen, von wie vielen Mitgliedern Transaktionen unterzeichnet werden müssen, um freigegeben zu werden. Wenn Sie ein gemeinschaftliches Sparkonto führen, ist es z.B. sinnvoll, eine Signatur von beiden Partnern einzufordern, um Gelder abheben zu können. Bei Organisationen und Unternehmen kann es ausreichen, dass die Mehrheit der Mitglieder unterzeichnet. Derartige „Multi Signature Lockboxes“ lassen sich in Armorys Expert Mode nutzen, den Sie durch einen einfachen Klick im Menü aktivieren. Sie können dann eine neue Lockbox erstellen und genau definieren, von welchen bzw. wie vielen Mitgliedern Transaktionen genehmigt werden müssen. Die Mitglieder müssen jeweils eine persönliche Wallet mit dem zugehörigen Public Key besitzen, denn dieser wird von den gewünschten Mitgliedern eingefordert. Falls Sie Zugang zu einer Watching-Only-Wallet von einem Mitglied haben, können Sie den zugehörigen Key selbst hinzufügen. Von allen anderen Mitgliedern müssen Sie die Informationen per Mail oder Online Dokument geschickt bekommen. Die Unterzeichnung einer initiierten Transaktion erfolgt schließlich auf der eigenen Wallet-Benutzeroberfläche.

 

Sicherheit:

Armory charakterisiert sich durch die ausgezeichnetem Sicherheitsfeatures, weshalb die Bitcoin-Wallet oftmals die erste Wahl für Investoren und Unternehmer ist, die große Mengen an den virtuellen Münzen besitzen. Armory war damals ein Pionier in Sachen Offline Wallets – die Private Keys werden auf einem Computer gespeichert, der niemals mit dem Internet verbunden ist, während Transaktionen vom Online Computer aus mithilfe einer Watching-Only-Wallet vorgenommen werden können. Die Bestätigung der Transaktion erfolgt auf dem Offline Computer, indem Sie die Daten mittels eines USB-Sticks hin- und hertransferieren. Ein Angreifer muss sich also physischen Zugang zum Offline Computer verschaffen, um an die Private Keys zu gelangen.

Armory bietet weiterhin eine „GPU Resistant Wallet Encryption“ an. Dadurch nehmen die Keys einen so großen Speicherplatz ein, dass angriffslustige GPU-Prozessoren nicht mit diesen arbeiten können, da sie jahrelang für eine kryptographische Operation bräuchten. Doch Armory denkt nicht nur an die Auswirkungen eines Diebstahls, sondern auch an die Zukunft. Viele Nutzer fragen sich nämlich, was mit ihrem Vermögen geschieht, wenn das Team/Unternehmen hinter Armory eines Tages nicht mehr besteht. Dadurch, dass die Wallet Open Source ist und der Quellcode auf GitHub, GoogleCode und Amazon Web Sevices hinterlegt wurde, wird die Wallet jedoch niemals einfach so verschwinden.

 

Vorteile:

  1. Armory war eine der frühesten, rundum sicheren Bitcoin Wallets
  2. ermöglicht Cold Storage von Bitcoins auf einer Offline Wallet, was sich für die Verwaltung hoher Summen eignet
  3. bietet Multi-Signature-Support für Familien, Teams und Unternehmen an, die über ein gemeinsames Guthaben verfügen
  4. dank der Open Source-Natur gehen die aufbewahrten Bitcoins niemals verloren, da der Quellcode für Armory immer weiterbestehen wird
  5. innerhalb der Wallet finden sich Erklärungen und Sicherheitshinweise zu allen verfügbaren Funktionen

 

Nachteile:

  1. funktioniert nur zusammen mit der Bitcoin Core Full Node Wallet
  2. richtet sich hauptsächlich an fortgeschrittene Bitcoin-User
  3. etwas veraltet
  4. unterstützt nur Bitcoin
0 0

Wie uns

Copyright © 2017 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.