Yandex

Wallets

Daniela Geldbörsen Einzigartige Ansichten: 31

HolyTransaction

0 (0 Reviews)
Visit wallet website
Compare with:

Description

HolyTransaction is a multi-currency online wallet with simple and instant conversion between supported currencies - exchange between all popular currencies with a couple of clicks. Instantly send from one currency to another: you can send payments in one digital currency, and receive in another.
Datum gefunden

Jan 31, 2014

Name

HolyTransaction

Wallet type

Online, Web, Internet

Languages

English

Price

kostenlos

Supported crypto currencies

Bitcoin, Ethereum, Litecoin

Two-Factor Authentication

Yes

Secured By SSL

Yes

Own private keys

No

Einleitung

Dass Transaktionen heilig sind, wäre uns zwar neu, doch diese in Luxemburg entwickelte Krypto-Wallet nennt sich nunmal „Holy Transaction“. Es handelt sich hierbei um eine Multi-Currency-Web-Wallet, die im Februar 2014 als Betaversion an den Start ging. Mittlerweile wurden mehrere Aktualisierungen herausgebracht.

HolyTransaction akzeptiert aktuell über 25 Kryptowährungen, worunter sich aber auch einige Exoten befinden. Dies sind:

  1. Bitcoin (BTC)
  2. Litecoin (LTC)
  3. Ethereum (ETH)
  4. Dogecoin (DOGE)
  5. Augur (REP)
  6. DASH
  7. Zcash (ZEC)
  8. Basic Attention Token (BAT)
  9. 0x (ZRX)
  10. Decred (DCR)
  11. Power Ledger (POWR)
  12. Digixdao (DGD)
  13. Enjincoin (ENJ)
  14. Essentia (ESS)
  15. Peercoin (PPC)
  16. Aidcoin (AID)
  17. Flyp.me Token (FYP)
  18. Gridcoin (GRC)
  19. Groestlcoin (GRS)
  20. Blackcoin (BC)
  21. Syscoin (SYS)
  22. BLOCKv (VEE)
  23. Dai Stablecoin (DAI)
  24. Creativecoin (CREA)
  25. Faircoin (FAIR)
  26. Gamecredits (GAME)
  27. PIVX

 

Die Wallet gehört sicherlich nicht zu den bekanntesten in der Krypto-Welt, was aber vielleicht damit zusammenhängt, dass auch viele der akzeptierten Coins irgendwo in der Vergessenheit herumschlummern. Dennoch scheint HolyTransaction eine beachtenswerte Kundenbasis zu haben – im Internet lassen sich zahlreiche Erfahrungsberichte auftreiben.

 

Einrichtung und Nutzung

Für die Registrierung müssen Sie sich einen Usernamen ausdenken, ein Passwort kreieren, Ihre E-Mail-Adresse angeben und Ihr Land auswählen. Nachdem Sie die E-Mail-Adresse verifiziert haben, können Sie sich erstmals einloggen und gelangen direkt zur Übersicht in Ihrer Wallet. Der erste Schritt sollte Sie zu den Einstellungen führen, um die Sicherheit der Wallet zu erhöhen. Per Standardeinstellung ist Ihr Account geblockt, d.h. Sie können zunächst keine Transaktionen veranlassen. Um dies zu ändern, müssen Sie über den Button „Unlock“ den Account freischalten. HolyTransaction sendet Ihnen dann eine E-Mail mit einem Link zu. Die Freischaltung ist nur für die aktuell genutzte Verbindung gültig und kann jederzeit wieder rückgängig gemacht werden, indem Sie oben rechts auf das Vorhängeschloss-Symbol klicken. Dieses Sicherheitsfeature ist sehr hilfreich: Wer sicherstellen will, dass kein Angreifer Auszahlungen veranlassen kann, hält sein Konto so lange verschlossen, bis er selbst Geld versenden möchte.

Bei freigeschaltetem Account können Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren. Diese besteht als Alternative zum ständigen Blocken und Freischalten des Accounts und wird in diesem Fall „One-time Password“ oder „OTP“ genannt. Ist die Zwei-Faktor-Authentifizerung aktiviert, müssen Sie für jede ausgehende Transaktion den einmalig generierten Code aus der Google Authenticator App eingeben. Das hebt Ihre HolyTransaction Wallet auf ein ganz neues Sicherheitsniveau, denn nun kann niemand mehr unbefugt Geld senden, der nicht auch im Besitz Ihres Smartphones ist, wo sich die App befindet. Weitere Sicherheitseinstellungen umfassen den automatischen Logout nach einer bestimmten Zeit der Inaktivität (5-60 Minuten) und das Versenden von Bestätigungs- und Notifikations-E-Mails.

 

Über das Plus-Symbol in der Menükategorie „Balance“ können Sie beliebig Wallets hinzufügen und auch wieder entfernen. Toll ist, dass HolyTransaction zu jedem verfügbaren Coin die offizielle Webseite angibt, sodass man sich in letzter Minute noch ein paar Informationen holen kann. Jede Wallet erhält eine spezifische Empfängeradresse, die für immer gleich bleibt. Sie können sich auch jederzeit einen QR-Code generieren lassen oder dem Link auf die Etherscan-Seite folgen, um detaillierte Informationen zu den getätigten Transfers einzusehen. Nützlich ist außerdem, dass Sie zwischen einer Raster- und einer Listenansicht wählen können.

 

Um in Ihrer Wallet aktiv zu werden, haben Sie drei Möglichkeiten: „Send“, „Buy“ und „Spend“. Die „Buy“-Option ist besonders nützlich, da nicht alle Wallets diesen Service anbieten. Dabei handelt es sich eigentlich um einen Tauschservice, denn Sie kaufen den gewünschten Coin mit einem anderen Coin, der sich bereits in Ihrer Wallet befindet. Die Wechselkurse sind rechts in einer Liste aufgeführt. Wer stattdessen mit Fiatwährung bezahlen möchte, kann dies über das Fenster HolyTransaction.trade tun. Der Menüpunkt „Spend“ verlinkt Sie auf egifter.com und purse.io, wo Sie elektronische Geschenkekarten erwerben bzw. Amazon-Produkte mit BTC einkaufen können. Unter „History“ sind alle gemachten Transaktionen und Tauschgeschäfte aufgeführt.

 

 

Sicherheit

Bitte achten Sie darauf, dass HolyTransaction KEINE HD-Wallet ist. Das bedeutet, dass Sie Ihre privaten Schlüssel nicht zu Gesicht bekommen und die Verantwortung bezüglich Ihrer Sicherheit in die Hände des zuständigen Unternehmens legen. Außerdem bleiben Ihre Empfänger-Adressen immer gleich. HolyTransaction ist und bleibt nunmal eine „Hot Wallet“ und sollte deshalb nur vorübergehend und mit kleinen Geldmengen gefüllt werden. Support bietet HolyTransaction lediglich per E-Mail an.

Die Kundenmeinungen zur HolyTransaction Wallet sind generell zwiegespalten. Auf diversen Online-Bewertungsportalen erhält die Seite viele positive, aber auch einige sehr negative Kommentare, wodurch die Gesamtpunktzahl eher durchschnittlich ausfällt. Einige User beschuldigen HolyTransaction, Geld von ihrer Wallet gestohlen zu haben und/oder einen schrecklichen Kundensupport zu bieten. Andere wiederum loben den schnellen und freundlichen Umgang mit Kundenanfragen, und sind mit der Nutzung der Wallet höchst zufrieden. Da die positiven Bewertungen zahlenmäßig überlegen sind und noch niemand eine offizielle Betrugswarnung ausgesprochen hat, gilt die HolyTransaction-Wallet generell als vertrauenswürdig. Wie gesagt: Es ist eine Web Wallet, bei der Sie keinerlei Kontrolle über Ihre Private Keys besitzen. Des damit verbundenen Risikos muss man sich bewusst sein, bevor man Geld auf die Wallet transferiert.

 

Vorteile

  1. einfach gestrickte Wallet mit löblichen Sicherheitsfeatures (Account blocken, Zwei-Faktor-Authentifizierung, automatischer Logout, Bestätigungs-Mails…)
  2. akzeptiert neben einigen Klassikern auch unbekanntere Kryptowährungen
  3. eingebaute Instant Exchange

 

Nachteile

  1. keine HD-Wallet: Private Keys sind im Besitz des Unternehmens; Empfängeradressen werden nicht neu generiert
  2. mit der starken Konkurrenz an benutzerfreundlichen, sicheren Web Wallets kann HolyTransaction nur schwer mithalten
Pros & Cons
  • Your private keys are stored by a third party and they have easy access to them, No Hierarchical Deterministic, No Open Source No Multi-Signature
0 0

Like us

BRD

Copyright © 2017 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.